Sie sind hier: Startseite » Handy » News » : Android 7 Update zeigt erneut Probleme der Google-Software auf

Android 7 Update zeigt erneut Probleme der Google-Software auf

München, 09.02.2017 | 16:24 | cmh
Die Verbreitung der neuen Android 7 Version geht nur langsam vonstatten. Ursache dafür sind unter anderem Auslieferungsstopps verschiedener Hersteller aufgrund von Bugs und Kompatibilitätsproblemen. Um damit einhergehende Sicherheitslücken schneller schließen zu können, arbeitet Google an einem effizienteren Update-System.
Den eigenen Geräten wie dem Google Pixel machen die Android-Updates keine Probleme.

Vier Monate nach der erstmaligen Bereitstellung des Nougat Updates für Android-Geräte fällt der Anteil der neusten Version des Betriebssystems an der Gesamtheit der genutzten Android-Versionen mit 1,2 Prozent immer noch recht gering aus. Nachdem es bereits etwa ein Jahr gedauert hatte, bis Android 7 nach der ersten Präsentation für eine breitere Auswahl an Smartphones zum Download zur Verfügung stand werden nun vermehrt Probleme mit dem Update gemeldet.

Android 7 Update frisst mehr Akku

Das Onlinemagazin chip.de berichtet beispielsweise, dass sich nach Installation von Android 7 auf dem Galaxy S7 Edge die Akkulaufzeit beim Abspielen von Videos und beim Surfen im Internet deutlich verringert. Auch auf Smartphones anderer Hersteller, etwa HTC und Sony, traten mit dem Update Probleme auf, weshalb diese die Auslieferung an Kunden vorübergehend wieder stoppten.

Updates wichtig für Datensicherheit

Das Android-Betriebssystem gilt schon länger als angreifbar und hat immer wieder mit Sicherheitslücken zu kämpfen. Die CVE Datenbank für „Common Vulnerabilities and Exposures“ sammelt Sicherheitswarnungen für Software aus verschiedensten Quellen und hat Android im Jahr 2016 auf den ersten Platz der Liste unsicherer Softwareprodukte gesetzt. Gefahr für die Nutzer besteht vor allem im Abgreifen von Passwörtern und dem Zugriff auf gespeicherte Daten und Kontakte.

Google arbeitet an schnellen Lösungen

Zwar bemüht sich Google um eine zeitnahe Behebung der Sicherheitsproblematik, dennoch geschieht die Verteilung der Sicherheitsupdates insgesamt zu langsam. Auch die Hersteller und Netzbetreiber müssen dazu beitragen, Aktualisierungen schnell an die Kunden weiterzugeben.

Über sogenannte Android Extensions könnten Teile des Systems künftig direkt im Play Store aktualisiert werden. Zum Schutz vor Schadsoftware sollten Mobilfunkkunden grundsätzlich eine Antivirensoftware auf dem Smartphone installieren und keine Apps von unsicheren Drittanbietern außerhalb der offiziellen Appstores beziehen.

Weitere Nachrichten über Mobilfunk
Samsung Galaxy A51 kein Handy war im ersten Quartal 2020 so beliebt wie dieses
25.05.2020Smartphone
Samsung Galaxy A51 - Wie gut der Welt-Bestseller wirklich ist

Im ersten Quartal wurde weltweit kein Smartphone so oft verkauft wie das Galaxy A51. Wie lautet Samsungs Erfolgsrezept?

iphone 12 wie wird es aussehen - titelbild
08.05.2020Smartphone
iPhone 12 Insider Leaks zu Preis & Erscheinungsdatum des Apple Flaggschiffs

Die Gerüchteküche um das iPhone 12 brodelt. Wir haben die aktuellen Leaks der Apple-Insider für Sie zusammengefasst.

Huawei P40 Pro Angebot mit Freewatch und Buds
06.05.2020Smartphone-Deal
Huawei P40 Pro Jetzt mit 20 GB Vodafone Tarif & Goodies im Wert von 348 € sichern

Noch bis zum 16. Mai erhalten Sie bei CHECK24 das brandneue Huawei P40 Pro inklusive Huawei Watch und Freebuds 3 im Wert von 348 €.

Rufnummernmitnahme einfach erklärt
22.04.2020Ratgeber
Rufnummernmitnahme - Handyanbieter wechseln & Rufnummer behalten

Neuer Handyvertrag, alte Rufnummer - so wünschen es sich viele CHECK24 Kunden. Wir erklären, wie die Rufnummernmitnahme funktioniert.

Xiaomi Mi10 vs. Huawei P40
21.04.2020Smartphone-Vergleich
Xiaomi Mi 10 vs. Huawei P40 - Vergleich zweier Flaggschiffe

Im Duell um den chinesischen Smartphone-Thron schickt Xiaomi das Mi 10 und Huawei das P40 in den Ring - zwei echte Schwergewichte. Wer geht als Sieger hervor?