Sie sind hier: Startseite » Handy » News » : Android 7 Update zeigt erneut Probleme der Google-Software auf
Android 7 Update zeigt erneut Probleme der Google-Software auf
München, 09.02.201716:24cmh
Die Verbreitung der neuen Android 7 Version geht nur langsam vonstatten. Ursache dafür sind unter anderem Auslieferungsstopps verschiedener Hersteller aufgrund von Bugs und Kompatibilitätsproblemen. Um damit einhergehende Sicherheitslücken schneller schließen zu können, arbeitet Google an einem effizienteren Update-System.
Den eigenen Geräten wie dem Google Pixel machen die Android-Updates keine Probleme.

Vier Monate nach der erstmaligen Bereitstellung des Nougat Updates für Android-Geräte fällt der Anteil der neusten Version des Betriebssystems an der Gesamtheit der genutzten Android-Versionen mit 1,2 Prozent immer noch recht gering aus. Nachdem es bereits etwa ein Jahr gedauert hatte, bis Android 7 nach der ersten Präsentation für eine breitere Auswahl an Smartphones zum Download zur Verfügung stand werden nun vermehrt Probleme mit dem Update gemeldet.

Android 7 Update frisst mehr Akku

Das Onlinemagazin chip.de berichtet beispielsweise, dass sich nach Installation von Android 7 auf dem Galaxy S7 Edge die Akkulaufzeit beim Abspielen von Videos und beim Surfen im Internet deutlich verringert. Auch auf Smartphones anderer Hersteller, etwa HTC und Sony, traten mit dem Update Probleme auf, weshalb diese die Auslieferung an Kunden vorübergehend wieder stoppten.

Updates wichtig für Datensicherheit

Das Android-Betriebssystem gilt schon länger als angreifbar und hat immer wieder mit Sicherheitslücken zu kämpfen. Die CVE Datenbank für „Common Vulnerabilities and Exposures“ sammelt Sicherheitswarnungen für Software aus verschiedensten Quellen und hat Android im Jahr 2016 auf den ersten Platz der Liste unsicherer Softwareprodukte gesetzt. Gefahr für die Nutzer besteht vor allem im Abgreifen von Passwörtern und dem Zugriff auf gespeicherte Daten und Kontakte.

Google arbeitet an schnellen Lösungen

Zwar bemüht sich Google um eine zeitnahe Behebung der Sicherheitsproblematik, dennoch geschieht die Verteilung der Sicherheitsupdates insgesamt zu langsam. Auch die Hersteller und Netzbetreiber müssen dazu beitragen, Aktualisierungen schnell an die Kunden weiterzugeben.

Über sogenannte Android Extensions könnten Teile des Systems künftig direkt im Play Store aktualisiert werden. Zum Schutz vor Schadsoftware sollten Mobilfunkkunden grundsätzlich eine Antivirensoftware auf dem Smartphone installieren und keine Apps von unsicheren Drittanbietern außerhalb der offiziellen Appstores beziehen.

Weitere Nachrichten über Mobilfunk
Das Samsung Galaxy S20 im Angebot
23.03.2020Samsung Galaxy S20
Das neue Samsung Gerät zum Sparpreis

Sichern Sie sich das brandneue Samsung Galaxy S20 mit 12 GB LTE zum Sparpreis im Vodafone Netz.

iPhone SE 2 mit Homebutton
06.03.2020iPhone SE 2
Wann das neue Günstig-iPhone erscheinen soll

4 Jahre nach dem iPhone SE soll bald der Nachfolger erscheinen. Wann genau und was er kann, verrät Ihnen CHECK24.

Samsung präsentiert gleich 3 neue Modelle.
12.02.2020Samsung Galaxy S20 Reihe
Garant für perfekte Schnappschüsse

Samsung präsentierte am 11.2.2020 alle Modelle der neuen Galaxy S20 Reihe. Eines überzeugt besonders.

CHECK24 Logo
10.02.2020CHECK24
Testsieger für Handytarifvergleiche

Der große PC Magazin Test im Bereich Telekommunikation - was macht CHECK24 besser als die Konkurrenz?

o2 Free
04.02.2020o2
Neue Tarife im DSL-Stil

Großes Tarifupdate bei o2 - was steckt hinter den neuen Unlimited Tarifen?