Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Mobilfunkberatung
089 - 24 24 11 88
Montag - Sonntag von 08:00 - 22:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
handytarife@check24.de
Sie sind hier: Startseite » Handy » News » Smartphone : Samsung stellt neue Galaxy-Z-Modelle vor
Smartphone

Samsung stellt neue Galaxy-Z-Modelle vor

München, 12.08.2022 | 13:38 | tqu
Samsung stellte unter anderem das Galaxy Z Flip 4 5G vor.

Samsung stellte am 10.08.2022 die neuen Modelle der Galaxy-Z-Reihe in einem großen Unpacked-Event vor und läutete gleichzeitig die Vorbestellerphase der Smartphones ein. Seit dem 26.08.2022 läuft der offizielle Verkauf.

Kurzum: Das Galaxy Z Flip 4 5G hat einen größeren Akku, und das Galaxy Z Fold 4 5G ist etwas leichter - es ist also zu erwarten, dass die größten Mankos der Z-Reihe ausgebessert wurden. Die größten Stärken bleiben erhalten, Kamera-Upgrades heben die Bild- und Videoqualität auf das Niveau der S22-Reihe an.

Was ist die Galaxy-Z-Reihe von Samsung? Mit der Galaxy-Z-Reihe führt Samsung im Bereich der foldable (englisch für klappbar, faltbar) Smartphones. Zuerst führte Samsung das Fold-Modell ein, welches sich wie ein Buch öffnet. Ein Jahr später folgte dann das erste Flip-Modell, was sich wie ein altes Klapphandy (im Englischen auch flip phone genannt) aufmachen lässt.

Was können die Smartphones besser als ihre Vorgänger?

Der Klappmechanismus war bisher etwas auffälliger und stach immer beim zugeklappten Smartphone heraus. Doch trotz der sehr guten Langlebigkeit und stufenlosen Einstellbarkeit machte Samsung es sich zur Aufgabe, diesen zu überarbeiten und stellte die derzeitige Lösung vor - durch eine neue Klappmechanik ist der Mechanismus schmaler geworden. Doch nicht nur außen sieht die Klappe schmaler aus, innen wurde sie es auch. Der neue Mechanismus lässt die IPx8-Zertifizierung unberührt - die Geräte bleiben also wasserresistent.

Diese Platzersparnis äußert sich bei beiden Geräten ein wenig anders. Während beim Flip 4 der Akku um satte 12 % vergrößert werden konnte, bietet der gewonnene Platz beim Fold 4 die Möglichkeit, das Telefon leichter zu machen. Auch der verbesserte Bildschirmaufbau sorgt für einen Gewichtsverlust beim Fold 4. So konnten die größten Schwachstellen der Vorgängermodelle kreativ ausgebessert werden - ohne an Stabilität oder Langlebigkeit einzubüßen.

Beim längeren der beiden Geräte, dem Galaxy Z Fold 4 5G, ersetzt Samsung den Sensor der Weitwinkelkamera mit einem 50-MP-Sensor. Durch die Klappbarkeit des Geräts ist das einer der stärksten Sensoren, die als Selfie-Kamera genutzt werden kann. Auch wurde die Innenkamera überarbeitet, indem die Sub-Pixelanordnung über der Linse angepasst wurde. So ist diese schwieriger zu erkennen als vorher. Neben dieser Anpassung konnten auch die Bildschirmränder verkleinert werden, was den Innenbildschirm noch größer erscheinen lässt.

Im Rahmen des Unpacked-Events wurden neben den Hardware-Neuerungen auch weitere Software-Optimierungen in Zusammenarbeit mit Meta, Google, und Microsoft bekanntgegeben. So wollen die Entwickler zusammen mit Samsung die Social-Media- und Videochat-Plattformen besser auf die klappbaren Geräte abstimmen und mehr Funktionen bieten. Das bettet sich hervorragend, und ganz besonders auf dem Galaxy Z Flip 4 5G, in das Gefühl eines faltbaren Displays ein.

Worin überzeugt die Galaxy-Z-Reihe besonders?

Auch wenn es generell betrachtet gute Smartphones sind, haben beide je ein Spezialgebiet, in dem sie überragend gut aufgestellt sind:

  • Beim Samsung Galaxy Z Flip 4 5G ist die Stärke ganz klar bei Social-Media und der Möglichkeit das Smartphone angewinkelt zum Fotografieren zu nutzen. Zum Beispiel können TikToks ohne aufwändiges Ausbalancieren des Smartphones auf wackeligem Untergrund produziert, und dank des High-End-Chips auf dem Handy effektiv bearbeitet werden. Video-Anrufe werden durchs Aufstellen deutlich angenehmer als es bei starren Bildschirmen ohne zugekaufte Halterung je möglich wäre.
  • Das Samsung Galaxy Z Fold 4 5G ist durch das riesige Innendisplay besonders gut im Multitasking. Gleichzeitig drei oder gar vier Apps geöffnet zu haben, wird hier möglich, ohne dass die einzelnen Apps zu klein wirken. Beispielsweise kann eine Notiz-App während einer Zoom-Konferenz mit Hilfe des S Pen gefüllt werden und bei Bedarf einen Taschenrechner aufzuhaben, ist gleichzeitig ohne Einschränkung möglich. So kann die Produktivität am Smartphone als Arbeitsmittel auf die nächste Stufe gehoben werden.

 

Beide Geräte können bereits mit Vertrag auf CHECK24 bestellt werden.

Zur Vergleichsseite mit Angeboten zum Samsung Galaxy Z Flip 4 5G mit Vertrag

Zur Vergleichsseite mit Angeboten zum Samsung Galaxy Z Fold 4 5G mit Vertrag

Haben Sie Fragen?
Unsere Experten für Mobilfunk helfen Ihnen gerne!
phone
089 -24 24 11 88
Mo. - So. 8:00 - 22:00
phone
handytarife@check24.de
Kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail.
Weitere Nachrichten über Mobilfunk
Testsieger Vergleichsportal Handytarife
14.12.2022Auszeichnungen

DtGV: CHECK24 ist Handytarif-Vergleiche-Testsieger 2022

Erneut wurde CHECK24 mit dem Qualitätsurteil "sehr gut" zum besten Vergleichsportal für Handytarife gekürt.

Eine Nummer, ein Leben lang - exklusiv bei CHECK24
21.11.2022Rufnummernmitnahme

"Eine Nummer, ein Leben lang" - exklusiver Wechselservice von CHECK24

Exklusiv bei CHECK24 bieten nun mehr Anbieter eine "Rundum sorglos"-Rufnummernmitnahme als jemals zuvor an.

Die neuen Google-Pixel-Smartphones kommen bei der Kritik gut an
27.10.2022Smartphone

Google Pixel 7 (Pro): Überaus positive Resonanz

Die neuen Google-Pixel-Handys kommen bei der Kritik gut an und werden in höchsten Tönen gelobt. Die Gründe erfahren Sie hier.

2025 endet die Doppelstellung von 1&1
22.10.2022Netze

1&1 ab Ende 2025 exklusiv im eigenen Netz

Die Bundesnetzagentur entschied über den Endzeitpunkt der Doppelstellung der 1&1 Mobilfunk GmbH. Welche Folgen hat der Beschluss für die Verbraucher?

Samsung stellt unter anderem das Samsung Galaxy Z Flip 4 5G vor
12.08.2022Smartphone

Samsung stellt neue Galaxy-Z-Modelle vor

Dass es neue Prozessoren geben wird, dürfte allen klar sein, doch welche großen Neuerungen es daneben geben wird, und ob die größten Probleme der Vorgänger gelöst werden konnten, erfahren Sie hier.