Sie sind hier: Startseite » Handy » News » Smartphone-Vergleich : Der große Huawei P30-Vergleich
Smartphone-Vergleich

Der große Huawei P30-Vergleich

München, 26.04.2019 | 16:32 | mhr
Bei den drei Neuerscheinungen aus dem Hause Huawei handelt es sich um Modelle, die alle eine enorme Performance aufs Parkett legen. Allerdings unterscheiden sich das Huawei P30, P30 Pro und P30 lite auch in einigen Punkten. CHECK24 macht den Vergleich und zeigt Ihnen die Unterschiede. 
Das Huawei P30, P30 Pro und P30 lite überzeugen auf ganzer Linie.
Dass Huawei mit seinen neuen P30-Modellen Apple, Samsung und Co. ordentlich Konkurrenz macht, ist mittlerweile unbestritten. Gerade brachte Huawei mit dem P30 lite das dritte Modell dieser Reihe auf den Markt und macht damit das High-Performance-Trio vollständig. Damit Sie bei Ihrer Entscheidung für eines der drei High-End-Handys die richtige Wahl treffen, lernen Sie in diesem Beitrag die wesentlichen Unterschiede kennen.

Starkes Kamerasystem kombiniert mit Künstlicher Intelligenz 
Zwar kommen alle drei Smartphones mit mindestens drei Kameras daher, in seiner Ausstattung fällt das jeweilige Kamerasystem jedoch bei jedem der drei P30 Smartphones anders aus. Die stärkste Kameraleistung erreicht mit Sicherheit die Premiumvariante, die mit einem neuartigen Quad-Kamera-System ausgestattet ist und mit Unterstützung von künstlicher Intelligenz erstmals einen 10-fachen Zoom erzielt. Der 40-Megapixel-Hauptsensor, das Weitwinkel-Objektiv von 16 Megapixeln sowie das 8-Megapixel-starke Zoomobjektiv garantieren ausdrucksstarke Schnappschüsse bei Tag und sogar bei Nacht. Zusätzlich bringt Huawei im P30 Pro noch ein integriertes Periskop-System unter, durch das der enorme Zoomeffekt möglich ist und auch kleinste Details in weiter Entfernung genau abgebildet werden können. 
Diesen enormen Detailgrad kann die Basisausführung zwar nicht toppen, schießt allerdings ebenfalls gelungene Aufnahmen, die mit guter Belichtung und blitzschnellem Autofokus punkten. Kombiniert mit einer smarten Software erreicht das P30 immerhin einen stattlichen fünffach Zoom. Etwas abgespeckter kommt das Kameraequipment beim P30 lite daher. Aber auch hier sorgen der leistungsstarke Hauptsensor mit 48 Megapixeln, das 8-Megapixel-starke Weitwinkelobjektiv sowie der 2-Megapixel-Sensor als dritte Linse für ansprechende Fotos und Videos. Künstliche Intelligenz greift auch hier unterstützend ein, um tiefenscharfe Schnappschüsse mit dem künstlichen Bokeh-Effekt zu erzeugen. 

Identische Frontkamera schießt ausdrucksstarke Selfies
In Sachen Fronkamera ist die Ausstattung der drei Geräte gleich und kommt in einer kleinen Tropfennotch unter. Die 32-Megapixel-Selfiekameras des P30, der Pro-Ausführung sowie des P30 lite punkten vor allem mit dem hohen Dynamikumfang, dem gelungen Weißabgleich sowie dem geringen Bildrauschen. Das Erstellen von Videos selbst bei starken Bewegungen ist aufgrund der smarten Bildstabilisierung mit den Geräten kein Problem. 

Hochauflösende Displays in unterschiedlicher Größe und Form
Beim Display des P30, P30 Pro und P30 lite werden kleine optische Unterschiede deutlich. Während das P30 mit einem 6,1 Zoll großen Bildschirm in flacher Ausführung erhältlich ist, kommt das P30 Pro mit 6,47 Zoll und einem Curved-Display daher. Die Liteversion mit seinen 6,15 Zoll kann mit einer Auflösung von 2.312 x 1.080 gegenüber seinen großen Brüdern, die mit ihren 2.340 x 1.080 Pixeln eine scharfe Darstellung liefern, locker mithalten. Neu ist bei den beiden High-End-Geräten P30 und P30 Pro, dass der Fingerabdrucksensor in der Mitte des Displays verbaut wurde und nicht wie bei der Liteausführung auf dem Rücken des Handys. Anders als das P30 und P30 Pro lässt sich das P30 lite nicht per Gesichtserkennung entsperren. Wasser und Staub können dem P30 und P30 Pro gemäß IP68-Zertifizierung nichts anhaben. Beim P30 Pro geht Huawei ganz neue Wege, indem es gänzlich auf die Kopfhörerbuchse verzichtet und die Lautsprecher in das Display verbaut. Sowohl Kopfhörerbuchse als auch Lautsprecher befinden sich beim P30 und P30 lite noch an gewohnter Stelle. 

Von Morgendämmerung bis Pfauenblau 
In gewohnter Huawei-Manier stehen auch dieses Mal unterschiedliche Gehäusefarben für jeden Geschmack zur Verfügung. Alle drei Smartphones gibt es in Schwarz und Blau. Das erfrischende Türkis „Breathing Crystal“ ist nur für die Basis- und Premiumvariante erhältlich und das an eine Morgendämmerung erinnernde „Amber Sunrise“ gibt es exklusiv beim P30 Pro. 

Kurze Reaktionszeiten und erweiterbare Speicherkapazität 
Huawei setzt softwaretechnisch bei allen drei Smartphones auf Android 9. Bei der Hardware sieht das schon anders aus. Während das Huawei P30 und P30 Pro mit dem hauseigenen Kirin 980-Chip laufen, wurde im P30 lite Huaweis Kirin 710-Prozessor verbaut. Der stärkste Arbeitsspeicher findet sich wie erwartet mit 8 GB RAM im P30 Pro, dicht gefolgt von 6 GB in der Basis-Ausführung und 4 GB beim P30 lite. 128 GB interner Speicher bieten viel Platz für Fotos, Videos und Co. bei allen Geräten. Wer noch mehr Speicher benötigt, kann auf die 256 GB Version des P30 Pro oder auf eine externe Nano-Memory-Card zurückgreifen. 

Kabelloses Laden nur bei der Premiumvariante
Lange Akkulaufzeiten inklusive Schnellladefunktion versprechen die drei leistungsstarken Batterien des P30 lite (3.340 Milliampere), P30 (3.650 Milliampere) und P30 Pro (4.200 Milliampere). Das Premium-Smartphone kommt sogar ganz ohne Ladekabel aus und lässt sich mittels einer kabellosen Ladestation in kurzer Zeit wieder aufladen. 

Drei Fotowunder mit kleinen Unterschieden
Insgesamt handelt es sich bei allen drei Geräten der P30-Serie um rundum leistungsstarke Smartphones auf dem neusten Stand der Technik, die mit ihrer Innenausstattung, den Kameras und dem stylischen Design brillieren. Die Unterschiede liegen im Detail wie beispielsweise der im Bildschirm integrierte Lautsprecher oder die vierte Kameralinse im P30 Pro. Wer Wert auf maximalen Speed, ein besonders großes Display und die aktuell leistungsstärkste Kamera legt, sollte zum Premiummodell der Reihe greifen. Aber auch die beiden anderen Smartphones können überzeugen und machen in Kombination mit einem passenden Tarif zum Telefonieren und Surfen richtig Spaß. Diesen finden Sie im CHECK24 Mobilfunkvergleich. 
Weitere Nachrichten über Mobilfunk
iPhone 12 von mini bis Max - das können die 4 neuen Flaggschiffe
14.10.2020Smartphone
iPhone 12 von mini bis Max - das können die 4 neuen Flaggschiffe

Nach Verzögerungen durch Corona enthüllte Apple gestern gleich 4 iPhone 12-Modelle. Hat sich das Warten gelohnt?

LTE-Sendemast
05.10.2020Telefónica:
Ein Mobilfunknetz mit zwei Gesichtern

Telefónica war lange Letzter in Sachen Netzabdeckung und Qualität. Doch es hat sich was getan.

5G-Netz: o2 nimmt erste Antennen in Betrieb
01.10.2020Netze
5G-Netz: Bald auch bei der Telefónica-Marke o2

Als letzter der 3 Netzbetreiber nimmt Telefónica 5G-Antennen in Betrieb. Lohnt sich 5G schon für Sie?

Samsung Galaxy S10 - Jetzt viel Technik zum kleinen Preis sichern
24.09.2020Smartphone-Deal
Samsung Galaxy S10: Jetzt viel Technik zum kleinen Preis sichern!

Bei uns erhalten Sie das Samsung Galaxy S10 im preiswerten Allnet-Flat Classic Tarif mit 10 GB im Vodafone-Netz.

iphone 12 wie wird es aussehen - titelbild
17.09.2020Smartphone
iPhone 12 - Insider Leaks zu Preis & Erscheinungsdatum des Apple Flaggschiffs

Die Gerüchteküche um das iPhone 12 brodelt. Wir haben die aktuellen Leaks der Apple-Insider für Sie zusammengefasst.