Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
089 - 24 24 11 88 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Mobilfunkberatung
089 - 24 24 11 88
Montag - Sonntag von 08:00 - 22:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
handy@check24.de
Handytarife mit und ohne Datenautomatik

Handytarife ohne Datenautomatik: So vermeiden Sie unnötige Kosten!

Welche Anbieter auf eine Datenautomatik verzichten, wann sich ein Tarif mit Datenautomatik lohnt und wie Ihnen ohne Datenautomatik nie das Datenvolumen ausgeht.

Es kann frustrierend sein, wenn Ihrem Handy unterwegs das Datenvolumen ausgeht. Wäre es da nicht schön, wenn ihr Mobilfunkanbieter Ihnen automatisch neues Datenvolumen aufbucht?

Grundsätzlich ja, aber nicht, wenn diese sogenannte "Datenautomatik" Sie für 200 MB Datenvolumen beispielsweise ganze 2 € kostet; denn für etwas mehr als 4 € bekommen Sie im Rahmen eines Vertrags mehrere GB Datenvolumen pro Monat

Damit die Datenautomatik für Sie nicht zur Kostenfalle wird, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel, wie Sie die günstigsten Handytarife ohne Datenautomatik auf dem Mobilfunkmarkt finden. Und falls Ihnen einmal das Datenvolumen ausgeht, erklären wir Ihnen auch, wie Sie es zu günstigeren Konditionen wieder aufladen. 

Handytarife ohne Datenautomatik: das Wichtigste zusammengefasst

  • Die Datenautomatik kann bis zu 3x pro Monat greifen und Ihre Tarifkosten deutlich erhöhen.

  • Es gibt eine Vielzahl von Tarifen ohne Datenautomatik – besonders im D1- und D2-Netz.

  • Von den Anbietern, die auf Datenautomatik setzen, zeigen wir Ihnen ausschließlich Tarife mit abwählbarer Automatikaufladung.

  • Dieses Abwählen funktioniert meist per App oder Anruf.

  • Falls Ihnen ohne Datenautomatik das Datenvolumen ausgeht, können Sie einfach und zu günstigeren Konditionen nachbuchen - sonst surfen Sie mit gedrosselter Geschwindigkeit.

  • Um den ganzen Monat ohne lästige Aufladungen surfen zu können, wählen Sie einen Tarif mit ausreichend Datenvolumen.

Warum sollte man die Datenautomatik vermeiden?

Obwohl die Datenautomatik Bestandteil vieler Tarife ist, ist das Feature für einige Nutzer immer noch unbekannt. Nicht selten im Kleingedruckten versteckt, kann ein Tarif mit Datenautomatik relativ schnell zur teuren Angelegenheit werden

So verfügen die meisten Handytarife über ein begrenztes Datenvolumen. Ist die Grenze überschritten, erfolgt eine Drosselung der Surfgeschwindigkeit. An dieser Stelle kommt die Datenautomatik ins Spiel. Sie stellt Ihnen zusätzliches Datenvolumen zur Verfügung, sodass Sie mit gewohnter Geschwindigkeit im Netz surfen können. 

Der Haken: den Service lassen sich die Anbieter oft teuer bezahlen. Nicht selten müssen Sie für zusätzliche 100 bis 250 MB zwischen 2 und 3 € zahlen. Dabei kann die Datenautomatik bis zu 3x pro Monat greifen, sodass Sie im schlimmsten Fall mehr für die Aufladung per Datenautomatik bezahlen als für Ihren eigentlichen Handytarif. 
Warum sollte man die Datenautomatik vermeiden?

Gibt es Tarife ohne Datenautomatik?

Erfreulicherweise gibt es eine Vielzahl von Handytarifen ohne Datenautomatik in allen drei Mobilfunknetzen

Da die 3 Netze – D1 / Telekom, D2 / Vodafone und o2 / Telefónica – aber über eine unterschiedlich gute Netzabdeckung verfügen, können Sie die Tarife ohne Datenautomatik bei uns auch gebündelt für Ihr Wunschnetz vergleichen. Sie finden:

  • Tarife ohne Datenautomatik im besten Netz der Telekom hier.

  • Tarife ohne Datenautomatik im sehr guten Netz von Vodafone hier.

  • Tarife im in Städten sehr guten und auf dem Land stellenweise weniger guten Netz von Telefónica hier.

Was all diese Vergleiche eint? Der Filter "Nur ohne Datenautomatik", über den wir Ihnen nur Tarif zeigen, in denen Sie von Ihrem Mobilfunkanbieter nicht ungefragt eine überteuerte Datenaufladung erhalten, sobald Ihr Datenvolumen aufgebraucht ist. 

Und hier finden Sie auch einmal die Möglichkeit, Tarife mit und ohne Datenautomatik nebeneinander zu vergleichen, denn es kann durchaus vorkommen, dass Tarife mit Datenautomatik günstiger sind


Aber sollten Tarife mit Datenautomatik nicht vermieden werden? Ja genau. Aber Sie können auch einen Tarif mit Datenautomatik bestellen und diese dann einmalig abschalten lassen.

Wie lässt sich die Datenautomatik abschalten?

Das ist ganz einfach, aber je nach Anbieter unterschiedlich. Deshalb erklären wir kurz, bei welchen Anbietern eine Datenautomatik noch vorkommt und – an drei Beispielen – wie das Abschalten der Datenautomatik funktioniert: 

Keine Datenautomatik bei Tarifen im Netz der Telekom

Telekom Tarife ohne Datenautomatik
Erfreulich: bei CHECK24 finden Sie derzeit keine Tarife mit Datenautomatik im Netz der Deutschen Telekom, also ist auch kein Abschalten notwendig.

Abschalten der Datenautomatik bei Vodafone

Datenautomatik abschalten bei Vodafone
Im Vodafone-Netz finden Sie Tarife mit Datenautomatik derzeit ausschließlich beim Netzbetreiber selbst und in der Tarifreihe "Red". Wenn Sie die Datenautomatik in diesen Tarifen nicht abgeschaltet haben, werden Ihnen bis zu 3 Mal pro Monat 250 MB für zusätzliche 3 € aufgebucht.

Aber keine Sorge: so lässt sich die Datenautomatik bei Vodafone ausschalten:

  • Dauerhaft: Kontaktieren Sie die Vodafone-Hotline unter der Nummer 1212 aus dem Vodafone-Netz oder der 0800-1721212 aus allen anderen deutschen Mobilfunknetzen.

  • Für den jeweiligen Monat per MeinVodafone-App: Navigieren Sie auf "Highspeed-Volumen-Anzeige" und wählen Sie dort "SpeedGo ausschalten".

  • Für den jeweiligen Monat per SMS: Antworten Sie auf die SMS, die Ihnen Vodafone kurz vor Verbrauch Ihres Datenvolumens zuschickt, mit "Langsam" oder schicken Sie diesen Inhalt per SMS schon vorher an die 70997.

Abschalten der Datenautomatik in Tarifen im Telefónica-Netz

Datenautomatik abschlaten im Telefonica-Netz
Im Telefónica-Netz finden Sie bei CHECK24 noch deutlich mehr Tarife mit Datenautomatik als in den Netzen der Telekom und von Vodafone. In der Regel werden diese Tarife von einer Marke der Drillisch Online GmbH angeboten, die Ihre Tarife unter Markennamen wie beispielsweise smartmobil.dewinSIM, oder auch PremiumSIM vertreibt. 

In einem Tarif von PremiumSIM werden Ihnen mit Datenautomatik beispielsweise bis zu 3 Mal pro Monat 200 MB Datenvolumen für jeweils 2 € aufgebucht. Dabei können eine bis zwei dieser Aufladungen schon einmal die Hälfte der monatlichen Grundgebühr der günstigen Drillisch-Tarife ausmachen, weshalb wir Ihnen empfehlen die Datenautomatik unbedingt sofort nach Vertragsbeginn abzuwählen. Das funktioniert auf eine der folgenden drei Arten:

  • Online: Loggen Sie sich auf der Webseite von PremiumSIM in Ihre "Servicewelt" ein. Navigieren Sie nach dem Einloggen zum Menüpunkt "Vertrag" und anschließend "Datenoptionen". Wählen Sie nun die Option "inaktiv Internet Flat" und bestätigen Sie.

  • Per Telefon: Rufen Sie PremiumSIM-Kundenservice unter 06181-7074 074 an und teilen Sie Ihren Wunsch zur Abschaltung der Datenautomatik mit.

  • Per E-Mail oder Brief: Teilen Sie Ihren Wunsch, die Datenautomatik abzubestellen, schriftlich an kontakt@premiumsim.de an die Drillisch Online GmbH, Wilhelm-Röntgen-Str. 1-5, 63477 Maintal mit.

Datenvolumen aufgebraucht und keine Datenautomatik, was nun?

Nun haben Sie die teure Datenautomatik also vermieden oder abgeschaltet und trotzdem Ihr Datenvolumen aufgebraucht? Tun Sie nichts, surfen Sie ab jetzt nur noch mit gedrosselter DSL-Geschwindigkeit

Wie stark diese Drosselung ausfällt, ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich – die Bandbreite reicht von maximal 64 KBit/s bis minimal 16 KBit/s. Das ist nicht einmal genug, um unterwegs ein paar Google-Suchen durchzuführen, weshalb eine adäquate Nutzung Ihres Smartphones mit einer Drosselung nicht mehr möglich ist. 

Alternativ lässt sich bei den meisten Mobilfunkanbietern zusätzliches Datenvolumen gegen einen Aufpreis aufladen. Anders als bei einem Tarif mit Datenautomatik, können Sie bei Handyverträgen ohne Datenautomatik selbst entscheiden, ob Sie für den Rest des Monats zusätzliches Datenvolumen buchen. 

  • Als Kunde der Deutschen Telekom können Sie kurzfristig und beliebig oft mehr Datenvolumen auf der Seite pass.telekom.de oder in der MeinMagenta App hinzufügen.

  • Als Besitzer eines Vodafone-Tarifs ohne Datenautomatik können Sie Ihr Datenvolumen unter center.vodafone.de oder ebenfalls per App aufladen.

  • Bei o2 lässt sich die zusätzliche Datenoption über Ihren o2-Bereich oder die App buchen. 

  • Wichtig: Deaktivieren Sie die WLAN-Funktion auf Ihrem Smartphone um den Link zur Aufladeseite Ihres Anbieters aufzurufen, denn dieser funktioniert nur bei Zugriff aus einem mobilen Netz. 

In der Regel erhalten Sie kurz vor sowie nach Erreichung der Datenvolumen-Grenze eine SMS vom Anbieter. Diese enthält einen Link, über den das Volumen aufgestockt werden kann.

Haben Sie Fragen?
Unsere Experten für Mobilfunk helfen Ihnen gerne!
phone
089 -24 24 11 88
Mo. - So. 8:00 - 22:00
phone
handytarife@check24.de
Kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail.
Niklas Hadel
Online-Redakteur
Bereiche: Mobilfunk, News
Warum bei CHECK24 abschließen?
Sparen: Beste Preise und exklusive Cashbacks
Transparenz: Keine versteckten Zusatzkosten
Kundenservice: Bei allen Fragen für Sie da