Sie sind hier: Startseite » Handy » News » : So viel geben die Deutschen für ein neues Smartphone aus
So viel geben die Deutschen für ein neues Smartphone aus
München, 04.08.201711:52bka
Der Smartphone-Boom in Deutschland ist ungebrochen: Laut einer Prognose des Branchenverbands Bitkom sollen dieses Jahr rund 24 Millionen Smartphones verkauft werden. Und die Deutschen geben immer mehr Geld für ein neues Handy aus.
Die Deutschen geben 2017 mehr Geld für Smartphones aus als im vergangenen Jahr.
„Es gibt kein anderes Gerät, das sich die Deutschen mehr kosten lassen als das Smartphone“, sagt Bitkom-Präsident Achim Berg. Nach Angaben des Bitkom geben Käufer durchschnittlich 352 Euro für ein Smartphone aus. Für Phablets, also Smartphones mit einer Display-Diagonale zwischen 5,5 und 7 Zoll, werden im Durchschnitt sogar 615 Euro ausgegeben. Dazu zählt bereits das Galaxy S8, das ein 5,8 Zoll großes Display besitzt.
 
Zwar sollen im laufenden Jahr mit 24,1 Millionen Handys nahezu genauso viele verkauft werden wie im vergangenen Jahr, der Umsatz soll jedoch um vier Prozent von 9,4 auf 9,8 Milliarden Euro steigen. Der Grund: Immer häufiger greifen Nutzer zu einem teureren Phablet. So legen die Verkaufszahlen bei Phablets überdurchschnittlich stark um acht Prozent auf rund fünf Millionen Stück zu.
 
Smartphone Grafik: Verkaufszahlen und Umsätze 2014 bis 2017

 
In den vergangenen zehn Jahren wurden nach Berechnungen des Bitkom insgesamt 180 Millionen Smartphones in Deutschland verkauft. Dafür gaben Verbraucher und Unternehmen in diesem Zeitraum insgesamt 67 Milliarden Euro aus. Aktuell nutzen rund 54 Millionen Bundesbürger ein Smartphone, das entspricht einem Anteil von 78 Prozent der Deutschen ab 14 Jahren.

Tablet-Markt stabil

Trotz der steigenden Nachfrage nach größeren Smartphones entwickelt sich auch der Tablet-Markt in Deutschland nach der aktuellen Bitkom-Prognose stabil. So werden mit 6,6 Millionen Geräten fast ebenso viele verkauft wie im Vorjahr (6,7 Millionen). Der Trend zu höherwertigen Tablets setzt sich fort und so legt der Umsatz sogar leicht um 2,4 Prozent auf 2,1 Milliarden Euro zu. Im Durchschnitt geben die Deutschen für ein Tablet 318 Euro aus. „Der Abgesang auf die Tablets kam eindeutig zu früh“, sagt Berg. „Tablets haben sich in vielen Haushalten als Zusatzgerät durchgesetzt, das zum Spielen für die Kinder ebenso eingesetzt wird wie um schnell mal die Social-Media-Accounts zu checken.“ Aber auch im geschäftlichen Umfeld würden Tablets immer häufiger für Aufgaben eingesetzt, die in der Vergangenheit etwa mit Checklisten auf Papier bearbeitet wurden. Für die gestiegene Nachfrage von Unternehmen sorgen vor allem die sogenannten Detachables, also Tablets, die fest mit einer Tastatur verbunden werden können und dann für die gleichen Aufgaben eingesetzt werden wie ein vollwertiges Notebook oder ein PC.
Weitere Nachrichten über Mobilfunk
Das Samsung Galaxy S20 im Angebot
23.03.2020Samsung Galaxy S20
Das neue Samsung Gerät zum Sparpreis

Sichern Sie sich das brandneue Samsung Galaxy S20 mit 12 GB LTE zum Sparpreis im Vodafone Netz.

iPhone SE 2 mit Homebutton
06.03.2020iPhone SE 2
Wann das neue Günstig-iPhone erscheinen soll

4 Jahre nach dem iPhone SE soll bald der Nachfolger erscheinen. Wann genau und was er kann, verrät Ihnen CHECK24.

Samsung präsentiert gleich 3 neue Modelle.
12.02.2020Samsung Galaxy S20 Reihe
Garant für perfekte Schnappschüsse

Samsung präsentierte am 11.2.2020 alle Modelle der neuen Galaxy S20 Reihe. Eines überzeugt besonders.

CHECK24 Logo
10.02.2020CHECK24
Testsieger für Handytarifvergleiche

Der große PC Magazin Test im Bereich Telekommunikation - was macht CHECK24 besser als die Konkurrenz?

o2 Free
04.02.2020o2
Neue Tarife im DSL-Stil

Großes Tarifupdate bei o2 - was steckt hinter den neuen Unlimited Tarifen?