Sie sind hier: Startseite » Handy » News » : Kommen neue Android-Versionen in zu kurzen Abständen?

Kommen neue Android-Versionen in zu kurzen Abständen?

München, 14.09.2017 | 17:01 | bka
Vor knapp einem Monat hat Google seine neueste Android-Version Oreo offiziell vorgestellt. Doch kaum ein Nutzer hat das Update bisher erhalten. Stattdessen laufen die meisten Android-Smartphones mit der knapp zwei Jahre alten Betriebssystem-Version 6 alias Marshmallow. Veröffentlicht Google zu schnell neue Android-Versionen oder liegt das Problem woanders?
Google stellte eine Android-Version nach der anderen vor, doch Hersteller kommen nicht hinterher.
Google hat neue Zahlen zur Verteilung seiner Android-Versionen veröffentlicht. Die neueste Software-Variante 8.0 Oreo taucht dabei noch nicht auf. Auch die Version des vergangenen Jahres hat gerade einmal einen Marktanteil von knapp 16 Prozent. Das zwei Jahre alte Betriebssystem Marshmallow hingegen läuft derzeit noch auf gut 32 Prozent aller Android-Geräte. Android Lollipop, das 2014 erschien, besitzt ebenfalls einen hohen Marktanteil von knapp 29 Prozent.
 
Bevor also Android Oreo einen derart hohen Marktanteil erreicht, dürften ein bis zwei weitere Versionen folgen. Es liegt oft in den Händen der Hersteller und Provider, neue Versionen schneller verfügbar zu machen. Wenn auf einem Smartphone kein pures Android läuft sondern eine Android-Version, die von Nutzeroberflächen und eigener Hersteller-Software überlagert wird, erfordert es einiges an Entwicklerzeit, bis alles angepasst ist und flüssig läuft – so wie es sich der Nutzer wünscht.

Das Versprechen von schnelleren Updates

Google kennt diese Probleme der Hersteller. Damit künftig mehr Android-Nutzer in den Genuss neuer Versionen und Betriebssystem-Updates kommen, hat Google daher eine Initiative ins Leben gerufen. „Project Treble“ bietet eine Schnittstelle, die es Smartphone-Herstellern ermöglicht, einen Großteil des neuen Codes ohne grundlegende Anpassungen zu übernehmen. So sollen vor allem Sicherheitsupdates schneller verteilt werden können.
 
Es bleibt die Frage, ob und wann Hersteller ihre Smartphones mit Android Oreo versorgen. Während Googles Nexus- und Pixel-Geräte bereits das Update erhalten, müssen sich Nutzer von Samsung-, LG- oder Huawei-Smartphones noch eine Weile gedulden. Dabei werden die Hersteller vermutlich erst ihre Spitzenmodelle aktualisieren, bevor Nutzer von Mittelklasse-Smartphones in den Genuss von Oreo kommen.
Haben Sie Fragen?
Unsere Experten für Mobilfunk helfen Ihnen gerne!
phone
089 -24 24 11 88
Mo. - So. 8:00 - 22:00
phone
handy@check24.de
Kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail.
Weitere Nachrichten über Mobilfunk
Handyversicherung: Wer sein Smartphone versichern sollte!
18.04.2021Smartphone
Handyversicherung: Wann lohnt sich eine für Sie?

Für wen sich eine Handyversicherung lohnt, welche Schäden abgedeckt werden und alles Weitere zum Thema Handyversicherung, erfahren Sie hier!

iPhone 12 von mini bis Max - das können die 4 neuen Flaggschiffe
14.04.2021Smartphone
iPhone 12 von mini bis Max - das können die 4 neuen Flaggschiffe

Nach Verzögerungen durch Corona enthüllte Apple gestern gleich 4 iPhone 12-Modelle. Hat sich das Warten gelohnt?

5G-Netz: o2 nimmt erste Antennen in Betrieb
10.04.2021Netze
5G-Netz: Bald auch bei der Telefónica-Marke o2

Nach der Telekom und Vodafone nimmt nun auch Telefónica 5G-Antennen in Betrieb. Lohnt sich 5G schon für Sie?

iPhone 11 mit Displayschaden
06.04.2021iPhone 11
So leicht lässt sich das neue iPhone selbst reparieren

Wir zeigen Ihnen wie gut sich das iPhone 11 und seine Serien-Kollegen selbst reparieren lassen.

Samsung Galaxy S21 - Leaks zu den neuen Samsung Flaggschiffen
27.11.2020Smartphone
Samsung Galaxy S21: Leaks zu den neuen Flaggschiffen

Lange dauert es nicht mehr, bis Samsung die Galaxy S21-Serie vorstellt. Wir fassen die Leaks rund um die neuen Flaggschiffe zusammen!