Sie sind hier: Startseite » Handy » News » Huawei P40 Serie : Ist die neue Huawei Serie auch ohne Google Dienste top?
Huawei P40 Serie

Ist die neue Huawei Serie auch ohne Google Dienste top?

München, 31.03.2020 | 10:16 | nha
Die neuen Huawei P40 Serie brilliert aus technischer Sicht, muss aber bis auf Weiteres ohne Google-Dienste auskommen. Geht das überhaupt?
Die neue Huawei P40 Serie hat keine Google Dienste an Board
Es ist viel los auf dem Smartphone-Markt. So präsentierte der aus China stammende Hersteller Huawei am 26.03.2020 seine neuen Modelle der P40-Reihe, die zunächst 2 Ausführungen beinhaltet, welche in Kürze zu erwerben sind. Neben dem klassischen Huawei P40 stellte Huawei das P40 Pro vor.

In diesem Artikel werden Sie herausfinden, warum die P40 Modelle zu den High-End Smartphones gehören - und ob das Fehlen der Google Dienste daran etwas ändert. Auf CHECK24 erhalten Sie die beiden Smartphones bei Vorbestellung bis zum 01.05.2020 inklusive Huawei Watch Gt 2e und FreeBuds 3!

 

Wie viel machen die fehlenden Google Dienste wirklich aus?



Im Rahmen des Handelskonflikts zwischen den USA und China wurde Huawei auf die sogenannte „schwarze Liste“ gesetzt. Diese verbietet US-Unternehmen, mit Huawei zusammenzuarbeiten.

Konkret bedeutet das: Alle Huawei-Geräte, die nach dem 16.5.2019 auf den Markt kommen, dürfen keine Google-Apps enthalten - also auch die neue P40-Reihe.

Dadurch fehlen nicht nur diverse Google Apps auf den neuen Flaggschiffen, sondern ebenso Apps von Drittanbietern, die Google Mobile Services und Google Protect benötigen.

Insbesondere der Wegfall des Google Play Stores erschwert den Zugriff auf die zahllosen verfügbaren Apps. Um das Problem möglichst schnell zu lösen, arbeiten Google und Huawei im Eiltempo an einer Lösung. So hat Google vor kurzem die Erlaubnis bei der US-Regierung beantragt, Huawei weiterhin mit den Diensten versorgen zu dürfen.

Parallel bietet Huawei einige Workarounds an, um die Folgen des Google-Verzichts für den Alltagsgebrauch möglichst einzugrenzen, die da wären:

1. App Gallery: Die sogenannte App Gallery ist die hauseigene und vorinstallierte Plattform, auf denen Huawei Apps anbietet. Sie dient als Ersatz für Googles Play Store. Aktuell nimmt Huawei viel Geld in die Hand, um die eigene Produktpalette zu erweitern und zusammen mit den Huawei Mobile Services attraktiver zu gestalten. Bisher wächst das Angebot rasant und wird wohl weiterwachsen.

2. Phone Clone: Mit der Phone Clone App werden sämtliche Daten von Ihrem alten auf das neue Smartphone transferiert. Die Voraussetzungen könnten dabei kaum einfacher sein: Beide Geräte müssen über eine gemeinsame WLAN-Schnittstelle und über die Phone Clone App verfügen. So können Sie Apps von Ihrem Smartphone direkt und drahtlos auf eins der neuen Huawei P40 Geräte übertragen und das ohne auf den Google Play Store angewiesen zu sein. An dieser Stelle werden die meisten Apps auf Ihr neues Handy „geklont“ - allerdings selbstverständlich nicht die aus dem Hause Google.
 
3. Direktinstallation per APK (Android Package):
Einige bekannte Anbieter, so auch Facebook oder WhatsApp, bieten die Installation ihrer App auf der eigenen Homepage an. Dort können Sie die App downloaden.

Unser Tipp: Huawei empfiehlt die App mit dem Namen „App Suche“, die sich unmittelbar aus der App Gallery downloaden lässt. Diese führt beliebte Apps auf, die auf den Huawei Geräten funktionieren. Darüber hinaus wird mittels Download-Link angezeigt, wo sich die Programme herunterladen lassen.

Für weitere Details hat Huawei eine eigene Seite ins Leben gerufen, um Kunden bestmöglich zu informieren. 
 


Leica-Kamera-Modul sorgt für erstklassige Aufnahmen


Das Fehlen der Google Dienste soll aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass Huaweis Neuerscheinungen technisch ohne Zweifel im Premiumsegment liegen. Schon die Huawei P30 Serie konnte mit sehr guten Kamera und schönen Aufnahmen überzeugen. Die P40 Reihe legt in dieser Hinsicht noch eine Schippe drauf.

Um eine noch bessere Foto- sowie Videoqualität zu sichern, ist der Leica-Hauptsensor mit üppigen 50 Megapixeln ausgestattet. Der weiterentwickelte Sensor sorgt für eine verbesserte Lichtaufnahme. So gelingen einwandfreie und rauschfreie Aufnahmen – selbst bei unglücklichen Lichtverhältnissen.

Im Gegensatz zur Standardversion, dem P40, wird der 50-Megapixel-Sensor des P40 Pro von einer optischen Bildstabilisation (OIS) unterstützt. Darüber hinaus besitzt das Kamera-Modul des P40 Pro 4 Sensoren, während das P40 lediglich mit 3 ausgestattet ist.  

Im P40 Pro befindet sich neben dem Hauptsensor ein 12-Megapixel-Telezoom mit 5x Zoom und OIS sowie eine 40-Megapixel-Ultraweitwinkelkamera mit OIS und dem neuen Octa-Phase-Detection – dabei werden 100 Prozent der Pixel genutzt, um noch bessere Aufnahmen zu gewährleisten.

Ebenfalls neu: Die Telefoto-Stabilisierung, welche die Bildqualität beim Zoomen erhöht. Für noch bessere Porträtaufnahmen sorgt ein Time-of-Flight-Sensor (ToF).

Beide Geräte verfügen über eine Frontkamera mit starken 32 Megapixeln sowie einen weiteren Tiefensensor auf der Vorderseite, um den Hintergrund bei Selfies unscharf zu stellen.



Schickes Display mit viel Hertz


Das Design der beiden Huawei P40 Modelle erinnert auf den ersten Blick an das der Vorgängermodelle. So wurden einige Elemente der P30-Reihe übernommen, während andere hinzukamen.

Auf der Vorderseite wird auf die klassische Notch verzichtet. Stattdessen setzt Huawei, wie der Großteil der Hersteller, auf das Punch-Hole Design. Dadurch steht Ihnen noch mehr Displayfläche zur Verfügung.

In einer länglichen Aussparung auf der linken Seite des Displays befindet sich eine längliche Aussparung für die Selfie-Kamera bzw. Selfie-Kameras.

Im Display-Glas der beiden Smartphones liegt ein weiterer Unterscheid: Alle Ränder des Huawei P40 Pro sind stark gewölbt, auch „Quad-Curve-Overflow“ genannt, während das P40 mit einem glatten Display ausgestattet ist.

Beim Display setzt Huawei beim P40 auf ein flaches OLED-Panel, das sich über eine 6,1-Zoll-Diagonale erstreckt. Damit ist die Standardversion überraschend klein für ein Smartphone aus dem Jahr 2020. Die Auflösung beträgt 2.340 x 1.080 Pixel, bei einem Seitenverhältnis von 19,5:9.

Das P40 Pro hat einen um die Gehäuseseiten gebogenen Overflow-OLED-Bildschirm, der 6,58 Zoll groß ist und Pixel in 2.640 x 1.200 auflöst. Das Seitenverhältnis beträgt 19,8:9, weswegen die Pro-Version ein bisschen schmaler wirkt als das P40.

Das P40 Pro ist mit einer Bildwiederholungsrate von bis zu 90-Hertz ausgestattet. So wirkt die Nutzeroberfläche noch flüssiger als die des Vorgängermodells. Laut Huawei hat die hohe Bildwiederholrate keinen Einfluss auf die Akkulaufzeit. Das P40 arbeitet mit ausschließlich 60 Hertz.

In beiden Smartphones ist eine Inscreen-Fingerbadrucksensor verbaut, der um einiges schneller und größer als der des Vorgängers ist. Damit ist die Entsperrung des Displays außergewöhnlich schnell. Diese Technik kennen wir schon aus der zuletzt vorgestellten Galaxy S20 Serie.
 


Flotter Prozessor und viel Arbeitsspeicher


Im Inneren der beiden Smartphones arbeitet der hauseigene Kirin-990-5G-Prozessor, der mit bis zu 2.86 GHz taktet, energieeffizient arbeitet und über ein 5G-Modem verfügt. Damit sind die beiden Geräte für das Mobilfunknetz der Zukunft gewappnet.

Die flüssige Performance sichert der Arbeitsspeicher von 8 GB RAM, der ebenfalls in beiden Modellen verbaut ist, und die lizenzfreie Version von Android 10.

Des Weiteren kommen in der Standard-Version 128 GB und im Pro-Modell 256 GB Flash-Speicher zum Einsatz, der sich bei Bedarf via Nano-SD-Karte um weitere 256 GB erweitern lässt. Erstmalig unterstützen Huawei-Geräte mit der P40-Reihe auch die Nutzung von eSIM-Karten. Außerdem können per Hybrid-SIM-Slot zwei SIM-Karten statt nur eine aufgenommen werden.

Auch die Akkuleistung ist mehr als zufriedenstellend: Das Huawei P40 Pro ist mit einem 4.200 mAh großen Akku ausgestattet, der ohne Probleme bis zu zwei Tage auskommt – zumindest bei durchschnittlicher Nutzung. Dieser lässt sich mit entsprechender Ladestation mit bis zu 27 Watt kabellos aufladen.

Die Akkuleistung beim P40 fällt mit 3.800 mAh geringer aus, verspricht aber dennoch eine solide Laufzeit.

Dafür ist die Standard-Version mit 175 g deutlich leichter als der große Bruder, der 209 g auf die Waage bringt.
Während das P40 Pro gegen Wasser und Staub geschützt ist, besitzt das P40 lediglich einen Spritzwasserschutz.



Für wen lohnen sich die neuen P40 Modelle?


Wie zuvor beschrieben handelt es sich bei den beiden Modellen der P40-Reihe um technisch hochklassige Smartphones. Besonders das Huawei P40 Pro mit der Vierfach-Leica-Kamera, dem neuesten Konnektivitätsstandard (5G) und dem 90 Hertz Display macht deutlich, dass die P40 Reihe in das High-End Segment unter den Smartphones gehört.

Auch wenn Google weiterhin versucht die US-Regierung davon zu überzeugen, wieder mit Huawei handeln zu dürfen, gibt es keine Gewissheit, dass dies in der nächsten Zeit möglich sein wird. Sollten Sie unter keinen Umständen auf Google Dienste verzichten können, bieten die ähnlich hochwertigen Smartphones aus der Samsung Galaxy S20-Reihe eine attraktive Alternative.

Wenn Ihnen die aufgelisteten Workarounds genügen oder die Google-Dienste von geringer Bedeutung für Sie sind, vergleichen Sie das Huawei P40 oder das Huawei P40 Pro auf CHECK24 und erhalten Sie bei Vorbestellung noch bis zum 01.05.2020 die Huawei Watch Gt 2e und die FreeBuds 3 gratis dazu!
Weitere Nachrichten über Mobilfunk
Mehrwertsteuer-Vorteil - Jetzt auch bei uns im Vergleich
03.07.2020Mobilfunkanbieter
Mehrwertsteuer-Vorteil - Mobilfunktarife jetzt noch günstiger!

Wir zeigen Ihnen wie sich die Senkung der Mehrwertsteuer auf die Preise der Mobilfunktarife auswirkt.

iphone 12 wie wird es aussehen - titelbild
29.05.2020Smartphone
iPhone 12 - Insider Leaks zu Preis & Erscheinungsdatum des Apple Flaggschiffs

Die Gerüchteküche um das iPhone 12 brodelt. Wir haben die aktuellen Leaks der Apple-Insider für Sie zusammengefasst.

Samsung Galaxy S20 im Spartarif mit Spotify
28.05.2020Smartphone-Deal
Samsung Galaxy S20 mit 10 GB im Vodafone Netz & 6 Monate Spotify Premium zum Sparpreis

Zum Sparpreis erhalten Sie bei uns das Galaxy S20 mit 10 GB im Vodafone Netz und 6 Monate Spotify Premium.

Samsung Galaxy A51 kein Handy war im ersten Quartal 2020 so beliebt wie dieses
25.05.2020Smartphone
Samsung Galaxy A51 - Wie gut der Welt-Bestseller wirklich ist

Im ersten Quartal wurde weltweit kein Smartphone so oft verkauft wie das Galaxy A51. Wie lautet Samsungs Erfolgsrezept?

Xiaomi Mi10 vs. Huawei P40
21.04.2020Smartphone-Vergleich
Xiaomi Mi 10 vs. Huawei P40 - Vergleich zweier Flaggschiffe

Im Duell um den chinesischen Smartphone-Thron schickt Xiaomi das Mi 10 und Huawei das P40 in den Ring - zwei echte Schwergewichte. Wer geht als Sieger hervor?